AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Allen Widrigkeiten zum Trotz, das Kunstforum Seligenstadt fühlt sich der Kultur in Seligenstadt weiterhin verpflichtet und möchte alle Möglichkeiten nutzen, kleine, feine Veranstaltungen auf die Beine zu stellen. Derzeit ist nicht einmal dies möglich.

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen sind auf offizielle Anweisung der Hessischen Landesregierung auch in nächster Zukunft keine Veranstaltungen erlaubt.

Bei den Ausstellungen, die leider ohne Vernissage stattfinden mussten, hatte sich das Corona-Schutzkonzept bewährt: Wenige Besucher zur gleichen Zeit, ausgestattet mit Schutzmasken, konnten die Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler betrachtet und begutachtet werden. Angesichts der strengen Corona-Regelungen und steigender Infektionszahlen hat sich das Kunstforum aber entschlossen, die Galerie Kunstforum in der Frankfurter Straße 13 zu schließen; wie es in den kommenden Monaten aussieht, ist derzeit offen.

Das Kunstforum plant auch für das kommende Jahr Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und Theateraufführungen. Da sich angesichts der unsicheren Veranstaltungslage der Druck eines längerfristig verbindlichen Programms verbietet, werden wir weiterhin über unsere Homepage, den Newsletter, Flyer, Plakate und die Medien künftige Veranstaltungen rechtzeitig ankündigen. Eintrittskarten wird es auch dann nur über die Tourist-Info Seligenstadt geben.

Künstlerin des Monats Januar

Neu auf unserer Homepage ist die Reihe "Künstler/in des Monats", in der wir Künstlerinnen und Künstler aus einer unserer zahlreichen Ausstellungen präsentieren wollen.

Wir fangen den Januar 2021 an mit Ingrid Hornef, deren Skulptur "What about the others" vor der evangelischen Kirche in Seligenstadt steht. Sie war Teil der Skulpturenausstellung "Arche 2012" in der ehemaligen Benediktinerabtei Seligenstadt. Auch an weiteren Ausstellungen wie "Grenzgänger der konkreten Kunst“ im Jahr 2010 oder 2016 "Ordnung-Chaos-Zufall" war sie mit ihren Werken beteiligt. Dieses Jahr wird sie wieder mit der Gruppe Konkret, die 2021 ihr vierzigjähriges Jubiläum feiert, in unserer Galerie zu sehen sein.

In mehr als drei Jahrzehnten hat sie ein umfangreiches Werk aus Keramik, Skulpturen, Installationen, Objekten und Bildern zum Zufall in der Kunst geschaffen, das sie in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland, Frankreich, Slowenien, Holland und Polen ausgestellt hat.

Von ihrer Heimatstadt Hofheim wurde sie in September 2020 als "Botschafterin des kulturellen Lebens" mit der Ehrennadel der Stadt Hofheim in Gold für ihr langfristiges, ehrenamtliches und vielseitiges Engagement für die Stadt und ihre Bürger ausgezeichnet. Zeitgleich waren dazu zwei Retrospektiven ihres Werkes geplant mit dem Titel "Zeitgleich – Spielfelder des Zufalls".

Eine im Stadtmuseum Hofheim und zur selben Zeit im Lieu d’Art Contemporain im südfranzösischen Siegean, die aber Corona zum Opfer fiel, aber nachgeholt wird.

Seit 2013 ist sie in Hofheim für Steinbildhauer-Symposien bekannt, 2019 leitete sie zusammen mit Annette Courtis ein deutsch-griechisches Steinbildhauerprojekt in den Bergen Griechenlands, das im Juli 2021 seine Fortsetzung in Hofheim finden wird. Aktuell sind ihre Arbeiten im Januar in Paris in der Galerie Abstract Project und der großen Gruppenausstellung "Artists after Eighty – The Final Show" in der Galerie Linde Hollinger in Ladenburg zu sehen.

» zur Webseite der Künstlerin

Galerie "Altes Haus"

Öffnungszeiten: Fr. / Sa. / So. + Feiertag 15 – 18 Uhr,
Telefon: 06182 - 924451
Adresse: Frankfurter Straße 13, 63500 Seligenstadt

Postadresse

KUNSTFORUM Seligenstadt e.V.
Postfach 1448
63490 Seligenstadt

Wir verwenden Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, akzeptieren Sie die Cookie-Verwendung.