Ausstellung „Lost Places“ ab Pfingsten wieder geöffnet

„Sound of Seligenstadt“ abgesagt

Zu Pfingsten, das heißt ab Freitag, dem 21. Mai 2021, wird die Ausstellung „Lost Places“ in der Galerie Kunstforum wieder geöffnet, teilt das Kunstforum Seligenstadt mit. Nach den derzeitigen Corona-Regeln müssen sich die Besucher zuvor anmelden, per Mail an malsy-grimm@ku-fo.de oder telefonisch 06182-924451. Außerdem hat sich das Kunstforum der sogenannten Luca-App angeschlossen, so dass sich Besucher per QR-Code in der Galerie registrieren lassen können. Die App ermöglicht eine digitale Kontaktnachverfolgung und ist kostenlos. Nähere Einzelheiten unter www.luca-app.de.

Die Ausstellung „Lost Places“ – verlassene Orte wird von Dr. Angela Beike kuratiert und umfasst Werke von Hagen Bonifer, Andreas Masche und Ursula Zepter. Die Faszination der Lost Places liegt für viele in der Ursprünglichkeit und der fehlenden Erschließung, die dem Betrachter die Möglichkeit bietet, selbst auf „Entdeckungsreise“ zu gehen und dabei Geschichte individuell und hautnah erleben zu können. Die Künstler/innen nähern sich den vergessenen Orten in ihrer individuellen künstlerischen Formensprache und stellen sie in den Mittelpunkt ihrer künstlerischen Auseinandersetzung.

Die Galerie ist ab Pfingsten wie üblich freitags, samstags, sonn- und feiertags von 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Da die Ausstellung „Lost Places“ bislang nur einen Tag lang geöffnet war, wurde sie bis zum 11. Juli verlängert. Die danach geplante Ausstellung der Gruppe „Konkret“ wird deshalb etwas verkürzt und findet vom 25. Juli bis 12. September 2021 statt.

Die für den Mai geplanten Veranstaltungen des Kunstforums Seligenstadt – Konzert Menzel Mutzke und Lesung „Habe Häuschen“ wurden bereits abgesagt. Auch das Konzert-Festival „Sound of Seligenstadt“, geplant für den 3. Juli, wird nicht stattfinden. Möglicherweise können stattdessen Musik- oder andere Veranstaltungen in kleinerem Rahmen stattfinden.

Künstler des Monats

Menzel Mutzke

menzel mutzkeZum Künstler des Monats hat diesmal das Kunstforum Seligenstadt einen Jazz-Musiker ernannt, der in Kürze – so Corona will – in die Einhard-Stadt kommen wird: Mit Menzel Mutzke können die Jazzfreunde aus Seligenstadt und Umgebung am 27. Mai im „Einhards“ (19:30 Uhr) einen der versiertesten Trompeter der deutschen Jazz-Szene erleben. Der in Köln lebende Musiker, Jahrgang 1984, hat nach Jahren als begehrter Sideman im vergangenen Jahr sein Debüt als Bandleader gegeben und sein Album „Spring“ präsentiert, zusammen mit seinen hochkarätigen Mitmusikern Pablo Held (Klavier), Dietmar Fuhr (Bass) und Silvio Morger (Schlagzeug). Bei zwei Tracks wirkte zudem sein Bruder Max, der erfolgreiche deutsche Soul-Sänger mit. Aufgenommen wurde „Spring“ beim Deutschlandfunk.

Menzel Mutzkes Fähigkeiten am Instrument sind genreübergreifend gefragt: ob mit Simon Seidl, der NDR- und WDR-Bigband oder der erfolgreichen Brass Band Moop Mama. Als „elegant, weich, melodisch“ bezeichnet Anja Buchmann vom Deutschlandfunk seinen Modern Jazz mit Pop-Appeal und persönlicher Note.

Menzel Mutzke stammt aus einer musikalischen Familie: Vater, Schwester und Brüder beherrschen Klavier, Saxofon, Gesang und Schlagzeug. Er begann im Alter von neun Jahren Trompete zu spielen und nahm Unterricht bei namhaften Musikern. Ab 2005 war er Mitglied im Bundesjazzorchester unter Leitung von Peter Herbolzheimer. Er spielte auf verschiedenen Jazzfestivals und mit zahlreichen bekannten Bands. 2012 gründete Menzel die Formation „Bloom“ mit der Idee, kammermusikalische Kompositionen für ein Quartett zu schreiben; seit 2012 ist er Mitglied der Brass Band Moop Mama. (Foto: ©Nadine Heller-Menzel)

www.menzelmutzke.de und https://menzelmutzkeofficial.bandcamp.com/album/spring

 

 

Galerie "Altes Haus"

Öffnungszeiten: Fr. / Sa. / So. + Feiertag 15 – 18 Uhr,
Telefon: 06182 - 924451
Adresse: Frankfurter Straße 13, 63500 Seligenstadt

Postadresse

KUNSTFORUM Seligenstadt e.V.
Postfach 1448
63490 Seligenstadt

Wir verwenden Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, akzeptieren Sie die Cookie-Verwendung.